Leitbild

Leitbild: Ein dem Menschen in seinem Empfinden und Handeln dienendes Ideal

Diese Definition von „Oxford Languages“ beschreibt, was wir mit dem Entwickeln und Niederschreiben eines Leitbildes erreichen wollen. Für ein Dorf, eine Dorfgemeinschaft gilt es, die Richtschnur der Dorfstruktur, der dörflichen Entwicklung und des Miteinanders festzulegen. 

Dabei sollte ein dörfliches Leitbild nicht statisch sein. Wir sehen unser Leitbild als 3-5 Jahresplan. Wir beschreiben unseren Status Quo, legen unter Berücksichtigung menschlicher, politischer, wirtschaftlicher und ökologischer Aspekte einen Zielkorridor fest, den wir mit definierten Maßnahmen durchlaufen wollen. 

 

Das Ziel oder das Ergebnis des „Plans“ ist nicht immer das gleiche: 

Während wir 2008/2009 unter dem Motto „Gutes bewahren – Schönes entdecken“ unterwegs waren, lag der Schwerpunkt im Leitbild 2011/2012 auf „Mehr Generationen im Dorf – Mehrgenerationen-Dorf“. Das Leitbild 2017/2018 baute darauf auf, richtet sich aber stärker auf die Zukunftsfähigkeit des Dorfes unter dem Slogan „Alle Generationen im Dorf – gemeinsam STARK für die Zukunft“.

Und nun, im Zeichen der Pandemie?

Unser Leitbild (Version 2022)

Wie geht’s weiter, wenn´s man stockt ?

Es ist erstaunlich, wie ein Virus die ganze Welt auf den Kopf stellt und unser Leben, unsere Zukunft neu programmiert.

Seit mehr als zwei Jahren bestimmt die Pandemie unseren Alltag und wir dürfen nicht mehr tun, was wir auf dem Dorf am besten können: Feste auf die Beine stellen, gemeinsam anpacken, im Verein aktiv sein. Soziale Verbindungen, aber auch Verpflichtungen weggebrochen. Was verändert das? Wie verändert das uns, unser Dorf?

Kommen wir „danach“ einfach zum früheren Alltag zurück oder haben wir gelernt, sind gestärkt, vielleicht flexibler im Umgang mit Veränderungen und gehen neue Wege?

Wie wir als Dorfgemeinschaft diese Aufgaben gemeinsam angehen wollen, damit beschäftigt sich das aktuelle Leitbild.  Ein Klick auf den unten stehenden Link öffnet das ausführliche PDF.